Das erste Klassentreffen des Jahrgangs 1957 samt Partner und ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer fand vom 02.05.2014 - 04.05.2015 in Bad Marienberg im schönen Westerwald statt.

Wir trafen uns am Freitag ab 14 Uhr im Familien - u. Jugendgästehaus. Leider ist nur etwa die Hälfte des Jahrgangs gekommen, die Anzahl der Beteiligten lag aber dennoch bei 84 Personen. Die Begrüßung war sehr herzlich, da sich manche schon etliche Jahre nicht mehr gesehen haben. Nach gemeinsamem Kaffeetrinken mit wunderbaren selbstgemachten Backwaren und danach Abendessen im Gästehaus fand die Begrüßung seitens des Organisationsteams statt. Sehr erfreulich war, dass wir unter unsern Lehrern auch das Lehrerehepaar Bican aus Großau begrüßen durften, die freundlicherweise ihre Unterkunft bei unserem Klassenlehrerehepaar Helga u. Hans Klein fanden. Im Stillen wurde auch unseren 7 verstorbenen Jahrgangs-Kolleginnen und Kollegen gedacht. Anschließend fand ein Höhepunkt dieses Treffens statt. Frau Christine Klein gestaltete mit ihrem Tanzkreis einen sehr gelungenen Westerwälder Abend mit Tanz- und Filmdarbietungen. Wir werden noch lange von diesem sehr schönen Ereignis zehren. Weiter ging es gesellig bis in die späten Abend- bzw. frühen Morgenstunden weiter. Einen großen Vorteil hatten wir ja, wir waren alle zusammen im Gästehaus untergebracht.

 

Nach wenigen Stunden Schlaf und dem Frühstück lag ein vollgepackter Terminplan vor uns. Mit 2 Bussen fuhren wir am Samstag früh erst mal nach Westerburg. Dort erwartete uns bereits Frau Christine Klein mit ihrem Team. In 3 Gruppen eingeteilt durften wir nacheinander das Trachtenmuseum, das Schloss bzw. die Gegend um die Liebfrauenkirche besuchen. Ein Höhepunkt war natürlich das Trachtenmuseum, das von Frau Christine Klein in den letzten 10 Jahren liebevoll und mit sehr viel Idealismus und Eigeninitiative eingerichtet wurde. (www.trachten-museum.de)

Wir können nur jedem empfehlen dieses Museum zu besuchen. Zur Mittagszeit wurden wir dann von Frau Christine Klein und Ihrem Team im Gemeindehaus der Christkönig-Kirche mit einem leckeren Essen und Getränken verwöhnt. Anschließend gab es zu aller Überraschung zum Kaffee noch ein großes Buffet mit selbstgemachten Kuchen und Torten. Die Zeit drängte, es standen doch noch die Klassen-Fotos an. Ab 14 Uhr folgte ein weiterer Höhepunkt dieses Tages, unsere Klassenfahrt nach Andernach am Rhein. Dort angekommen, fuhren wir nach dem Besuch des Erlebniszentrums mit dem Schiff zum Kaltwassergeysir, der mit seinen 50 bis 60 Metern der weltweit höchste ist. Anschließend traten wir die Heimfahrt in unser Gästehaus an, wo man schon mit dem Abendessen auf uns wartete.

 

Der Abend war dann wiederum dem gemeinsamen geselligen Beisammensein gewidmet. Inzwischen war unser Musikant Johann Klamer einsatzbereit. Mit seiner beschwingten Musik hat er viele auf das Tanzparkett gelockt. Zwischendurch wurde mit Beiträgen aus dem „Klassenverband“ und seitens des Lehrerkollegiums bzw. mit Fotos aus alten Zeiten für Kurzweil gesorgt. Die Trennung zu früher Morgenstunde war sehr schwer. Nach kurzem Schlaf am Sonntag, Frühstück, Kofferpacken und Zimmerräumung wurde leider das Abschied nehmen eingeläutet. Lange standen wir noch im Eingangsbereich des Gästehauses zusammen um dann nachher die Heimreise anzutreten.

Ich denke es war ein gutes Treffen auf das mancher schon lange gewartet hat. Im Namen des Organisationsteams verbleibe ich bis zum nächsten Klassentreffen. Johann Martini

Aktuelles

Wandern in der Urheimat der Siebenbürger Landler

Wandern in der Urheimat der Siebenbürger Landler

Freitag 5. – Sonntag 7. Juli 2019

Weiterlesen ...

Programm Großauer Treffen 2019

Programm 10. Heimattreffen in Großau am 04.08.2019  -

Zukunft braucht Erinnerung

Weiterlesen ...
Legetøj og BørnetøjTurtle